Grundausbildung in der Lehrwerkstätte

Unsere Lehrlinge im 1. Lehrjahr durchlaufen zurzeit die Grundausbildung, sie wurden in zwei Gruppen eingeteilt. Die erste Gruppe beginnt die Grundausbildung in der Lehrwerkstätte, die zweite startet bereits in verschiedenen Abteilungen unseres Unternehmens.

Vor der praktischen Arbeit in der Lehrwerkstatt gibt es für die Lehrlinge einen theoretischen Unterricht, dort werden folgende Themen durchgenommen:  Messtechnik, Fertigungsverfahren, Werkstofftechnik, Feilen, Anreißen, Körnen, Sägen, Bohren, Senken, Gewinde und Gewindearten, Reiben, ISO Passungen, Drehen und Fräsen. Zu Beginn jedes Unterrichts gibt es eine Wiederholung vom Vortag und zu den einzelnen Themen finden wöchentlich Lehrzielüberprüfungen statt, um den erlernten Stoff zu verinnerlichen.

In der Werkstatt bearbeiten die Neuzugänge  verschiedene Werkstücke. Dazu zählen 4 Grundplatten, 2 Drehteile und 1 Frästeil. Zusätzlich wird von jedem Lehrling noch eine Lokomotive angefertigt.

Nach den 8 Wochen der Grundausbildung erfolgt eine Rotation und die zweite Gruppe beginnt die Ausbildung in der Lehrwerkstätte. Die abgeschlossene mechanische Grundausbildung ist die Basis für weiterführende Schulungen.

Wir wünschen den neuen Lehrlingen weiterhin viel Erfolg.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.